05.12.2015

Erstes KidsLab im FabLab Nürnberger Land

Am Samstag den 5. Dezember fand das erste KidLab im FabLab Nürnberger Land in Neunkirchen statt. Das KidsLab stand unter dem Zeichen „es weihnachtet sehr“. Anwesend waren acht Kinder im Alter von 4 bis 12 Jahren mit mind. einem Elternteil. Angeleitet wurden die Kinder mit Ihren Eltern durch vier Mitglieder des FabLab, unter der Leitung von Svenja Strobl.

Bei Beginn wurden allen großen und kleinen Teilnehmern von Jürgen Hellmann die Maschinen im FabLab gezeigt und erklärt. Peter Albrecht stand als Unterstützer in allen Lagen zur Seite. Der Cameo Plotter wurde von Wolfgang Strobl bedient.

Die Kinder haben Anhänger für Weihnachten gebastelt und bemalt, welche vorher mit dem Lasercutter erstellt wurden. Außerdem hatte jedes Kind die Möglichkeit ein Shirt mit einem selbst ausgesuchten Motiv zu bedrucken.

Zum Abschluss hatte Jürgen Hellmann den Kindern noch als ganz besonderes Highlight etwas aus der Elektronikecke mitgebracht: ein Theremin mit nichtnewtonschen Flüssigkeit und eine Blitzkugel. Außerdem kamen noch Lars, der Roboter, und ein kleines Roboterauto zum Einsatz.

Den Kindern und deren Eltern hat der Nachmittag im FabLab sehr gefallen.

   


18.11.2015

Börse für außerschulische Anbieter

Das FabLab war mit einem Stand bei der Börse für außerschulische Anbieter am 18.11.2015, der jährlichen regionalen Lehrerfortbildung in Röthenbach a.d. Pegnitz vertreten. Wir zeigten zum einen Beispiele, was man mit unseren Geräten Schönes herstellen kann: Im Bild erkennen Sie ein bedrucktes T-Shirt, einen gravierten Spiegel und ein Höhenschichtmodell aus Wellpappe, auf dem Tisch sehen Sie Zahnräder und eine Anzahl weiterer Werkstücke. Zum anderen informierten wir über die aktuellen Aktivitäten unseres jungen Vereins und die Möglichkeit, dabei mitzumachen.


27.11.2015

FabLab Nürnberger Land e.V. mit eigener Krippe zum Neunkirchener Krippenweg

Pünktlich zur Eröffnung des Neunkirchener Krippenwegs wurde auch das Schaufenster des FabLabs NüLand mit einer Krippe bestückt.

In Anlehnung an den Neunkirchner Krippenweg wurde, durch die Mitglieder Svenja Strobl, Andreas Kühnl und Peter Albert,  eine Krippe, unter Verwendung der Werkzeugen und Maschinen des FabLabs, gebaut.

Das für den Bau benötigte Material wurde vom Verein gestellt. Verwendet wurden Holz, Acryl, unterschiedliche Arduino und diverse Elektronikbauteile. Der Zuschnitt, sowie die Gravuren, wurden mit dem Lasercutter durchgeführt, das FabLab Logo und die Sponsoren-Weihnachtskugeln mit dem Schneidplotter.

Dekoration und Krippe sollen den Betrachtern die Möglichkeit geben, sich ein Bild über die Arbeit und Möglichkeiten eines FabLab zu machen. Zu sehen ist die Krippe bis zum 06. Januar 2016 im Schaufenster des FabLab Nürnberger Land, Haupstraße 1, Neunkirchen am Sand, direkt gegenüber der katholischen Kirche.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Mehr Informationen über das FabLab Nürnberger Land e.V. finden Sie hier auf unserer Internetseite (www.nueland.de) .

     


18.11.2015

Eröffnung der Fahrradwerkstatt für Flüchtlinge

Am 18. November wurde in Räumen neben dem Fablab eine Fahrradwerkstatt für Flüchtlinge eröffnet. Die Absicht ist, dass Flüchtlinge für sich ein gebrauchtes Fahrrad instandsetzen können und sich so kostenlose und umweltfreundliche Mobilität erarbeiten. Auf die eigene Aktivität der Nutzer wird größter Wert gelegt. Zusatznutzen des Projekts ist der Kontakt der Flüchtlinge zu Einheimischen und zum Fablab-Verein, außerdem die Übung und Verbesserung ihrer Sprachkenntnisse.

In Anwesenheit von Landrat Kroder und Vertretern der Sparkasse Nürnberg wurden die von der Gemeinde Neunkirchen zur Verfügung gestellten Räume und die von der Sparkasse Nürnberg finanzierten Geräte in Betrieb genommen. Erste Nutzer waren unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aus der von den Rummelsberger Anstalten/Caritas betreuten Einrichtung in Rückersdorf.

Die Planungs- und Aufbau-Arbeit wurde maßgeblich von den Fablab-Vereinsmitgliedern Herbert Greger und Hermann Dziubany geleistet. Der laufende Betrieb - geplant ist, die Werkstatt freitags, 16 bis 20 Uhr zu öffnen - wird von weiteren Vereinsmitgliedern und externen Helfern unterstützt. Weitere Helfer werden gesucht - je mehr Unterstützer sich melden, umso eher ist es möglich, zusätzliche Termine anzubieten.

Bericht der örtlichen Presse


26.10.2015

Workshop für Existenzgründerinnen

Wer am Montag, den 26. Oktober vormittags im Fablab Nürnberger Land vorbeigeschaut hätte, hätte sehen können, was den Fablab-Gründern vorgeschwebt hat, als sie die Idee von Fablabs entwickelt haben. Ein Dutzend Frauen aller Altersgruppen werkeln, tauschen Ideen aus, geben einander Ratschläge, schauen einander über die Schulter. Fablab-Mitglieder geben Tipps und Hilfestellung.

Auf Initiative des Bündnisses für Familie im Nürnberger Land und der Gleichstellungsstelle im Landratsamt fand ein Workshop für Existenzgründerinnen im Fablab in Neunkirchen statt. Zunächst führte der Vorsitzende des Vereins Fablab Nürnberger Land, Rudolf Pausenberger, durch die Räume, erläuterte, welche Geräte und Arbeitsmöglichkeiten es gibt und informierte über das derzeitige Schwerpunkt-Projekt, die Mobilitätswerkstatt für Flüchtlinge. Eine praktische Arbeitsphase wurde eingeleitet mit einer kurzen Einführung in das Vektorgrafik-Programm Inkscape, ebenfalls durch Rudolf Pausenberger. Anschließend konnten die Teilnehmerinnen eigene Ideen entwickeln und umsetzen. Vorlagen für Beschriftungen, Firmenlogos, Firmenschilder und Ähnliches wurden entworfen und anschließend mit Folienplotter und Lasercutter hergestellt. Trotz des Vormittagstermin waren etliche Fablab-Mitglieder vor Ort und unterstützten die Arbeit mit Ratschlägen und Anleitung.

Beeindruckend war die konzentrierte Arbeitsatmosphäre und die von den Teilnehmerinnen an den Tag gelegte Kreativität.